• Die Corona-Zahlen in Deutschland sind trotz einer Meldepause an Ostern weiter auf sehr hohem Niveau
  • Diese Städte und Landkreise im Freistaat liegen unter einer Inzidenz von 100
Die Notbremse konsequent anwenden - das fordern zahlreiche Politiker unter anderem auch der bayrische Ministerpräsident Markus Söder. Auch in Bayern gibt es viele Städte und Landkreise, die schon über dem Grenzwert von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner über sieben Tage liegen. Welche Regionen liegen darunter?

7-Tage-Inzidenz Bayern: Würzburg, München- Hier liegt der Inzidenzwert unter 100

Diese Städte und Kreise liegen nach Angaben des RKI Dashboard unter einem Inzidenzwert von 100 (Stand 09.04.2021):
  • 95,6 Stadt Bamberg
  • 95,5 Stadt München
  • 95,1 Kreis Bamberg
  • 95 Kreis Miesbach
  • 93,8 Kreis Forchheim
  • 93,6 Kreis Aichach-Friedberg
  • 91,5 Stadt Würzburg
  • 90,1 Stadt Aschaffenburg
  • 89,7 Kreis Günzburg
  • 86,1 Stadt Ansbach
  • 86,1 Kreis Rosenheim
  • 85,2 Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen
  • 83,3 Kreis Bad Kissingen
  • 83,2 Kreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim
  • 83 Kreis München
  • 82,3 Kreis Schweinfurt
  • 81,6 Kreis Main-Spessart
  • 79,7 Kreis Dillingen a.d.Donau
  • 79,4 Kreis Ebersberg
  • 77,3 Kreis Landsberg a.Lech
  • 76,4 Stadt Erlangen
  • 74,3 Kreis Neumarkt i.d.OPf.
  • 71,5 Kreis Miltenberg

Corona-Inzidenz: Cham, Bayreuth, Ostallgäu - Hier liegt die Inzidenz über 100

Diese Städte und Kreise liegen nach Angaben des RKI Dashboard über einem Inzidenzwert von 100 (Stand 09.04.2021):
  • 571,7 Stadt Hof
  • 451,5 Kreis Hof
  • 337,1 Kreis Kronach
  • 275,8 Kreis Cham
  • 214,6 Kreis Ostallgäu
  • 211 Kreis Dingolfing-Landau
  • 209,5 Stadt Kaufbeuren
  • 204,7 Kreis Rhön-Grabfeld
  • 195,9 Kreis Mühldorf a.Inn
  • 188,6 Kreis Kulmbach
  • 183,7 Stadt Memmingen
  • 182 Kreis Altötting
  • 181,9 Kreis Schwandorf
  • 177,6 Kreis Traunstein
  • 176,1 Kreis Unterallgäu
  • 174,1 Kreis Straubing-Bogen
  • 173,1 Kreis Kelheim
  • 170,7 Kreis Deggendorf
  • 168,1 Stadt Fürth
  • 167,7 Kreis Lichtenfels
  • 166,1 Kreis Freising
  • 162,2 Stadt Nürnberg
  • 157,6 Kreis Regen
  • 156,1 Kreis Lindau
  • 155,1 Stadt Bayreuth
  • 153,9 Kreis Ansbach
  • 150,9 Kreis Weißenburg-Gunzenhausen
  • 148 Kreis Neuburg-Schrobenhausen
  • 145,7 Kreis Rottal-Inn
  • 144,6 Kreis Haßberge
  • 144,5 Stadt Amberg
  • 143,8 Kreis Regensburg
  • 142,2 Kreis Eichstätt
  • 141,7 Kreis Freyung-Grafenau
  • 141,1 Stadt Regensburg
  • 140,5 Kreis Nürnberger Land
  • 140,4 Kreis Wunsiedel i.Fichtelgebirge
  • 139,1 Kreis Passau
  • 138,8 Kreis Pfaffenhofen a.d.Ilm
  • 136 Stadt Straubing
  • 132,5 Stadt Ingolstadt
  • 132 Kreis Amberg-Sulzbach
  • 131,2 Kreis Bayreuth
  • 130,1 Stadt Kempten
  • 129,3 Stadt Schwabach
  • 128,6 Kreis Donau-Ries
  • 126 Kreis Neustadt a.d.Waldnaab
  • 125,1 Stadt Augsburg
  • 124,3 Stadt Rosenheim
  • 122,3 Kreis Aschaffenburg
  • 122,2 Kreis Coburg
  • 121,8 Kreis Kitzingen
  • 121,7 Stadt Coburg
  • 121,2 Stadt Passau
  • 120,7 Kreis Dachau
  • 115,2 Kreis Tirschenreuth
  • 114,2 Kreis Garmisch-Partenkirchen
  • 114,2 Stadt Schweinfurt
  • 113,6 Kreis Erding
  • 111,7 Stadt Landshut
  • 111,4 Kreis Berchtesgadener Land 111,2 Kreis Fürth
  • 108,9 Kreis Roth
  • 108,8 Kreis Landshut
  • 108,1 Kreis Augsburg
  • 107,8 Kreis Erlangen-Höchstadt
  • 107,8 Kreis Weilheim-Schongau
  • 106 Kreis Würzburg
  • 104,4 Kreis Fürstenfeldbruck
  • 100,6 Stadt Weiden i.d.OPf.
  • 100,5 Kreis Neu-Ulm
  • 100 Kreis Oberallgäu

Corona Regeln Bayern aktuell: Das gilt für Geschäfte und Treffen bei einer Inzidenz über 100

Das Osterwochenende steht vor der Tür und es gibt immer mehr Hotspots in Bayern. Überschreitet die Inzidenz die Marke von 100 an drei aufeinanderfolgenden Tage. greifen neue Regeln. Maßgeblich sind die Zahlen des Robert Koch-Instituts. Was gilt laut Corona-Verordnung im Freistaat für Hotspots?
  • Kontaktbeschränkungen: Treffen sind nur mit Mitgliedern des eigenen Haushalts und einer Person aus einem fremden Haushalt gestattet. Paare werden als ein Haushalt gezählt. Das gilt auch an Ostern.
  • Einzelhandel: Nur Geschäfte des täglichen Bedarfs dürfen öffnen. Das sind z.B. Supermärkte, Tankstellen, Apotheken etc. Ab dem 12. April ist auch in Hotspots Terminshopping (Click&Meet) erlaubt.
  • Schulen: Alle Schülerinnen und Schüler müssen im Fernunterricht lernen. Einzige Ausnahme sind Abschlussklassen. Ab dem 12. April gelten auch die vierte Klasse der Grundschule und die elften Klassen an Gymnasien, Berufs- und Fachoberschulen als Abschlussklassen.
  • Kitas: Es wird nur eine Notbetreuung angeboten.
  • Sport: Lediglich Individualsport ist erlaubt.
  • Ausgangssperre: Es gilt eine Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr. Die Wohnung darf in dieser Zeit nur aus triftigem Grund verlassen werden.

7-Tage-Inzidenz BW: Städte und Kreise in Baden-Württemberg unter 100

Die Zahlen in Baden-Württemberg steigen und die Notbremse soll auch dort in Zukunft konsequent angewendet werden. Nur wenige Städte und Kreise haben noch eine Inzidenz von unter 100 – Tübingen gehört nicht mehr dazu. In ersten Städten ist bereits eine Ausgangssperre verhängt worden.