Nach Erpressung Conchita Wurst gesteht: „Bin seit Jahren HIV-positiv“

Conchita Wurst: „Ich bin seit vielen Jahren HIV-positiv“
Conchita Wurst: „Ich bin seit vielen Jahren HIV-positiv“ © Foto: Sven Hoppe/dpa
Ulm / afp/ sk 17.04.2018
Conchita Wurst gibt auf Instagram ihre HIV-Infizierung bekannt. Grund für die jetzige Veröffentlichung: Die Erpressung von einem Ex-Freund.

Conchita Wurst geht mit ihrer HIV-Infizierung an die Öffentlichkeit. "Heute ist der Tag gekommen, mich für den Rest meines Lebens von einem Damoklesschwert zu befreien: Ich bin seit vielen Jahren HIV-positiv", schrieb der Österreicher Tom Neuwirth unter seinem Künstlernamen Conchita Wurst am Sonntagabend auf Instagram.

Ex-Freund droht Conchita Wurst

Grund für das Coming-Out: Die drohende Erpressung durch einen Ex-Freund. Die Information über die HIV-Infektion beschrieb er für die Öffentlichkeit als „eigentlich irrelevant“. Und schrieb weiter, dass „niemandem das Recht, mir Angst zu machen und mein Leben derart zu beeinflussen".

Seit der Diagnose ist der Drag-Künstler in medizinischer Behandlung. Seine Familie und Freunde wüssten „seit geraumer Zeit Bescheid" und gingen "in einer Unbefangenheit damit um, die ich jeder und jedem Betroffenen wünschen würde".

Persönliche Gründe für das bisherige Schweigen über die HIV-Infektion

Bisher hätte es unterschiedliche Gründe für das bisherige Verschweigen der Identifizierung gegeben. Auf Instagram nannte er einerseits dafür den Schutz von seiner Familie und seinem Freund. Auch wäre das für ihn eine Information, die „hauptsächlich für diejenigen Menschen von Relevanz ist, mit denen sexueller Kontakt in Frage kommt“.

Conchita Wurst will mit dem HIV-Coming-Out auch ein Beispiel für andere sein: „Ich hoffe, Mut zu machen und einen weiteren Schritt zu setzen gegen die Stigmatisierung von Menschen, die sich durch ihr eigenes Verhalten oder aber unverschuldet mit HIV infiziert haben.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel