Stuttgart CDU nominiert Kandidaten für Europawahl: Gräßle auf Platz 5

Inge Gräßle (CDU). Foto: Marijan Murat/Archiv
Inge Gräßle (CDU). Foto: Marijan Murat/Archiv © Foto: Marijan Murat
Stuttgart / DPA 15.04.2018

Die CDU-Bezirksverbände haben ihre Kandidaten zur Europawahl aufgestellt und dabei die aussichtsreichsten Plätze an vier Männer vergeben. Auf den fünften Platz soll die Landesvorsitzende der Frauen Union, Inge Gräßle, kommen. Angeführt werden soll die Liste von Rainer Wieland, der dem Europäischen Parlament seit 1997 angehört. Diese Ergebnisse teilten die vier Bezirksverbände am Wochenende mit. Die Südwest-CDU soll die Nominierungen offiziell beim Parteitag der baden-württembergischen CDU am 5. Mai beschließen.

Je weiter vorne jemand auf der Liste steht, desto höher ist die Chance für einen Einzug ins Parlament. Bei der vergangenen Europawahl im Jahr 2014 hatte die Südwest-CDU ein Ergebnis von 39,3 Prozent erreicht. Sie schickte fünf Abgeordnete nach Brüssel und Straßburg. Da die CDU aber bei der Landtagswahl 2016 und auch bei der Bundestagswahl 2017 deutlich Verluste verzeichnen musste, könnte das Ergebnis auch bei der Europawahl schlechter ausfallen - womit es möglicherweise für den Wiedereinzug von Inge Gräßle nicht reicht.

Inge Grässle