Wegen einer brennenden Waschmaschine in Schelklingen (Alb-Donau-Kreis) haben drei Menschen in den frühen Morgenstunden ihre Wohnung verlassen müssen. Vermutlich hatte ein technischer Defekt zu dem Brand an der Maschine geführt, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die drei Bewohner im Alter von 24 und 39 Jahren retteten sich ins Freie. Einer der beiden 24-Jährigen erlitt eine leichte Rauchvergiftung. Alle drei wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen, bevor sie sich auf die Wohnung ausbreiteten. Unter anderem wegen der starken Rußbildung war das zweistöckige Gebäude zunächst aber nicht mehr bewohnbar. Die Polizei schätzte den entstandenen Schaden auf rund 30 000 Euro.

Mitteilung der Polizei