Droht ein Braunbär nach Bayern zu kommen? Jedenfalls ist ein Bär ist in Leermos in Tirol gesichtet worden. Wie die „Tiroler Tageszeitung“ am Samstag berichtete, tappte der Braunbär in einem von Menschen kaum besuchten Waldgebiet in der Nähe des Plansee in eine Fotofalle. Nach Angaben der Zeitung ist es die zweite digital festgehaltene Sichtung eines Bären im Tiroler Außerfern im laufenden Jahr 2019. Wie der Sender ORF Tirol berichtete, gab es zuvor eine Bären-Sichtung in einem Jagdrevier im Berwanger Tal. Vermutlich handelt es sich in beiden Fällen um dasselbe Tier. Er glaube nicht, dass es in diesem Gebiet zwei Bären gebe, sagte Bezirksjägermeister Arnold Klotz dem ORF.

Bär in Tirol bereits im Juli gesichtet

Erst im Juli wurde nach einer DNA-Probe ein Bär für den Riss
eines Rotwildes im Tiroler Außerfern verantwortlich gemacht. Auch im Pitztal hatte ein Bär im Juni mehrere Schafe gerissen. Am Freitag hatte das Land Tirol berichtet, dass in Matrei in Osttirol ein Schaf
und ein Lamm gerissen wurden. Eine DNA-Probe soll hier noch klären, ob auch für diesen Fall ein Bär verantwortlich ist.

Das könnte dich auch interessieren:

Gleitschirmflieger bei Eningen vermisst Rettungskräfte brechen Suche nach Gleitschirmflieger ab

Eningen