Vor der südostschwedischen Küste ist am Montag eine Autofähre mit rund 300 Menschen an Bord in Brand geraten. Nach Angaben eines Sprechers der schwedischen Schifffahrtsbehörde wurden drei Hubschrauber und sieben Schiffe vor Ort geschickt und es wurde mit der Evakuierung der Fähre begonnen. Laut einer weiteren Sprecherin war das Feuer aber unter Kontrolle. Berichte über Verletzte gab es zunächst nicht.
Der Brand sei auf dem Autodeck der "Stena Scandica" ausgebrochen, sagte Sprecher Jonas Franzen der Nachrichtenagentur AFP. Demnach befand sich das Schiff vor der nördlich vor Gotland gelegenen Insel Gotska Sandön. Was das Feuer ausgelöst hatte, war zunächst unklar.