Nach dem tödlichen Brand in einem Fachwerkhaus in Neudenau (Kreis Heilbronn) ist die Identität der drei Opfer geklärt. Wie ein Sprecher der Polizei am Montag sagte, handelt es sich bei den Toten um Bewohner des Hauses. Weitere Angaben machte die Polizei zunächst nicht. Das Fachwerkhaus war am Dienstag aus noch unbekannter Ursache in Flammen aufgegangen.

Nachdem das Feuer gelöscht war, bestand Einsturzgefahr. Spezialkräfte der Feuerwehr suchten im Haus nach den Vermissten. Zuerst hatte der SWR über die Identität der Toten berichtet. Demnach handelt es sich bei den drei Toten um einen 71 Jahre alten Mann und seine zwei Jahre jüngere Ehefrau. Außerdem gehöre ein 62-jähriger Untermieter zu den Opfern. Das habe die gerichtsmedizinische Untersuchung bestätigt.

Mitteilung vom 27. Januar