Eine Frau ist auf offener Straße in Berlin-Pankow getötet worden. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde sie durch Messerstiche so schwer verletzt, dass sie noch vor Ort starb, wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte. Der Täter sei nach dem Angriff am Freitagmorgen gegen 10.00 Uhr geflüchtet. Eine Mordkommission ermittelt. Einsatzkräfte fahndeten nach mindestens einem Tatverdächtigen, so die Polizei. Beamte sperrten am Freitag den Tatort rund um die Maximilianstraße ab und sicherten Spuren.
Medien berichten, dass der mutmaßliche Täter nun von der Polizei festgenommen werden konnte.
Weitere Details waren laut Presseagentur noch unklar.

Bluttat in Berlin: Frau wurde mit Messer die Kehle aufgeschnitten

Wie die Bild-Zeitung erfahren haben will, soll es sich bei der Getöteten um die Ex-Frau des Täters handeln. Der Mann soll der Frau auf offener Straße die Kehle aufgeschnitten haben, nachdem er auf sie eingestochen hatte. Ein Verdächtiger soll Berichten zufolge wenige Stunden nach der Tat nahe des Tatorts gefasst worden sein.