Stuttgart Blitzmarathon ohne Südwesten: Verstärkte Kontrollen

Stuttgart / DPA 17.04.2018

Die Polizei in Baden-Württemberg beteiligt sich nicht am Blitzmarathon in mehreren Bundesländern an diesem Mittwoch (18. April). Allerdings hätten verstärkte Geschwindigkeitskontrollen an Unfallschwerpunkten im Südwesten bereits am Montag begonnen und würden noch bis zum Wochenende dauern, sagte ein Sprecher des Innenministeriums am Dienstag in Stuttgart.

Für eine Beteiligung am Blitzmarathon zusätzlich zu den Maßnahmen der Geschwindigkeitskontrollwoche reichten die personellen Kapazitäten der Verkehrspolizei in Baden-Württemberg kaum, erklärte er. Das Land beteilige sich damit wie im Vorjahr an der europäischen Geschwindigkeitskontrollwoche. Ergebnisse sollen am Montag vorliegen. Im vergangenen Jahr hatte die Polizei im Südwesten in der Woche vom 3. bis 9. April rund 72 600 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt.

Beide Maßnahmen werden europaweit vom European Traffic Police Network (Tispol) koordiniert. Anders als Baden-Württemberg beteiligen sich neben anderen die benachbarten Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Bayern am Blitzmarathon, der unter der Bezeichnung „Speed Marathon“ von Mittwoch um 6.00 Uhr bis Donnerstag um 6.00 Uhr in zahlreichen europäischen Staaten stattfindet.

Informationen von TISPOL zu europaweiten Geschwindkeitskontrollen