Bildergalerie Kuriose Neuheiten der Technikmesse CES in Las Vegas

The Frame von Samsung: Wird er nicht zum Filme-Schauen benutzt, zeigt der Fernseher permanent ein Kunstbild an der Wand.
© Foto:
8K-Technologie ist der heiße Scheiß der Messe. Unglaublich scharf. Es gibt aber nur wenige Filme.
© Foto:
Harley-Davidson präsentiert sein E-Motorrad. Das LiveWire soll in rund 3,5 Sekunden auf knapp Tempo 100 beschleunigen können und mit einer Akkuladung 180 Kilometer weiter fahren. Nur der Sound soll gewöhnungsbedürftig sein, heißt es.
© Foto:
LG zeigt einen Fernseher, der sich einrollt.
© Foto:
Das ist praktisch. Wird er nicht benutzt, ist er aufgeräumt und kann nicht einstauben.
© Foto:
Am Ende bleibt nur ein kniehoher Sockel übrig.
© Foto:
Eine Mini-Brauerei für zuhause von LG. Das Bier wird mit Kapseln und anderen Zutaten gebraut. Aber Achtung, die Party muss lange geplant sein: Fünf Liter brauchen zwei bis drei Wochen.
© Foto:
Corning Gorilla Glass: Wenn schon Bildschirme im Auto, dann überall. Von rechts nach links, in der Mittelkonsole und auf dem Lenkrad.
© Foto:
Warum einfach, wenn es auch schwierig geht? Audi präsentiert eine Rückkamera statt eines Rückspiegels.
© Foto:
Dieser Mann betrachtet die Welt durch einen Bildschirm. Auf die Aufforderung eines Fotografen: „Bitte lächeln!“, sagte er: „Mach ich doch.“
© Foto:
Powered Backpacks: Ein Rucksack, der leuchtet und Handy und Laptop auflädt.
© Foto:
Kano-Computer lassen sich zusammenbauen, basieren auf einem Raspberry Pi und wollen Spielspaß bieten.
© Foto:
Guckst Du: Die chinesische Firma CIB Technology baut Roboter, die etwa Kindern beim Lernen einer Fremdsprache helfen.
© Foto:
Willow will Müttern beim Abpumpen von Milch helfen. Die anziehbaren Geräte sollen leise und unauffällig unter dem BH arbeiten.
© Foto:
Das hat uns noch gefehlt: Ein Turnschuh, der auf einem Laufband eine Botschaft wiedergibt.
© Foto:
Endlich ist auch die Toilette online. Numi 2.0 hat Amazons Sprachassistent eingebaut, besitzt dynamisches Licht und hat Sound. Alexa - Klopapier!
© Foto:
Entspannend: Die Schlafmaske Dreamlight benutzt grüne Lichteffekte und leise Musik und zeichnet das Schlafverhalten auf.
© Foto:
Endlich Ruhe im Bett: Smart Motion Pillow erkennt Schnarchphasen und bläst kleine Luftkisten auf, die den Kopf des Schnarchers in eine andere Position bringen und das Schnarchen stoppen.
© Foto:
Mit dieser Botschaft empfängt Apple, die selber nicht auf der CES vertreten sind, die Messe-Gäste und macht sich über Konkurrenten lustig.
© Foto:
Las Vegas / 10. Januar 2019, 09:18 Uhr

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.