Bildergalerie Kuriose Neuheiten der Technikmesse CES in Las Vegas

The Frame von Samsung: Wird er nicht zum Filme-Schauen benutzt, zeigt der Fernseher permanent ein Kunstbild an der Wand.
© Foto:
8K-Technologie ist der heiße Scheiß der Messe. Unglaublich scharf. Es gibt aber nur wenige Filme.
© Foto:
Harley-Davidson präsentiert sein E-Motorrad. Das LiveWire soll in rund 3,5 Sekunden auf knapp Tempo 100 beschleunigen können und mit einer Akkuladung 180 Kilometer weiter fahren. Nur der Sound soll gewöhnungsbedürftig sein, heißt es.
© Foto:
LG zeigt einen Fernseher, der sich einrollt.
© Foto:
Das ist praktisch. Wird er nicht benutzt, ist er aufgeräumt und kann nicht einstauben.
© Foto:
Am Ende bleibt nur ein kniehoher Sockel übrig.
© Foto:
Eine Mini-Brauerei für zuhause von LG. Das Bier wird mit Kapseln und anderen Zutaten gebraut. Aber Achtung, die Party muss lange geplant sein: Fünf Liter brauchen zwei bis drei Wochen.
© Foto:
Corning Gorilla Glass: Wenn schon Bildschirme im Auto, dann überall. Von rechts nach links, in der Mittelkonsole und auf dem Lenkrad.
© Foto:
Warum einfach, wenn es auch schwierig geht? Audi präsentiert eine Rückkamera statt eines Rückspiegels.
© Foto:
Dieser Mann betrachtet die Welt durch einen Bildschirm. Auf die Aufforderung eines Fotografen: „Bitte lächeln!“, sagte er: „Mach ich doch.“
© Foto:
Powered Backpacks: Ein Rucksack, der leuchtet und Handy und Laptop auflädt.
© Foto:
Kano-Computer lassen sich zusammenbauen, basieren auf einem Raspberry Pi und wollen Spielspaß bieten.
© Foto:
Guckst Du: Die chinesische Firma CIB Technology baut Roboter, die etwa Kindern beim Lernen einer Fremdsprache helfen.
© Foto:
Willow will Müttern beim Abpumpen von Milch helfen. Die anziehbaren Geräte sollen leise und unauffällig unter dem BH arbeiten.
© Foto:
Das hat uns noch gefehlt: Ein Turnschuh, der auf einem Laufband eine Botschaft wiedergibt.
© Foto:
Endlich ist auch die Toilette online. Numi 2.0 hat Amazons Sprachassistent eingebaut, besitzt dynamisches Licht und hat Sound. Alexa - Klopapier!
© Foto:
Entspannend: Die Schlafmaske Dreamlight benutzt grüne Lichteffekte und leise Musik und zeichnet das Schlafverhalten auf.
© Foto:
Endlich Ruhe im Bett: Smart Motion Pillow erkennt Schnarchphasen und bläst kleine Luftkisten auf, die den Kopf des Schnarchers in eine andere Position bringen und das Schnarchen stoppen.
© Foto:
Mit dieser Botschaft empfängt Apple, die selber nicht auf der CES vertreten sind, die Messe-Gäste und macht sich über Konkurrenten lustig.
© Foto:
Las Vegas / 10. Januar 2019, 09:18 Uhr