Unfall Busunglück in Portugal: Mindestens 29 Tote

Bei einem Busunglück in Madeira, Portugal, sind mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über den Bus verloren, der daraufhin eine Böschung hinunter auf ein Haus stürzte.
© Foto: STRINGER/AFP
Bei einem Busunglück in Madeira, Portugal, sind mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über den Bus verloren, der daraufhin eine Böschung hinunter auf ein Haus stürzte.
© Foto: RUI SILVA/AFP
Bei einem Busunglück in Madeira, Portugal, sind mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über den Bus verloren, der daraufhin eine Böschung hinunter auf ein Haus stürzte.
© Foto: RUI SILVA/AFP
Bei einem Busunglück in Madeira, Portugal, sind mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über den Bus verloren, der daraufhin eine Böschung hinunter auf ein Haus stürzte.
© Foto: STRINGER/AFP
Bei einem Busunglück in Madeira, Portugal, sind mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über den Bus verloren, der daraufhin eine Böschung hinunter auf ein Haus stürzte.
© Foto: STRINGER/AFP
Bei einem Busunglück in Madeira, Portugal, sind mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über den Bus verloren, der daraufhin eine Böschung hinunter auf ein Haus stürzte.
© Foto: Uncredited/TVI/AP/dpa
Bei einem Busunglück in Madeira, Portugal, sind mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über den Bus verloren, der daraufhin eine Böschung hinunter auf ein Haus stürzte.
© Foto: Uncredited/TVI/AP/dpa
Bei einem Busunglück in Madeira, Portugal, sind mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über den Bus verloren, der daraufhin eine Böschung hinunter auf ein Haus stürzte.
© Foto: MIGUEL RIOPA/AFP
Bei einem Busunglück in Madeira, Portugal, sind mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über den Bus verloren, der daraufhin eine Böschung hinunter auf ein Haus stürzte.
© Foto: HELDER SANTOS/AFP
Bei einem Busunglück in Madeira, Portugal, sind mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über den Bus verloren, der daraufhin eine Böschung hinunter auf ein Haus stürzte.
© Foto: HELDER SANTOS/AFP
Bei einem Busunglück in Madeira, Portugal, sind mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über den Bus verloren, der daraufhin eine Böschung hinunter auf ein Haus stürzte.
© Foto: MIGUEL RIOPA/AFP
Bei einem Busunglück in Madeira, Portugal, sind mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über den Bus verloren, der daraufhin eine Böschung hinunter auf ein Haus stürzte.
© Foto: MIGUEL RIOPA/AFP
Bei einem Busunglück in Madeira, Portugal, sind mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über den Bus verloren, der daraufhin eine Böschung hinunter auf ein Haus stürzte.
© Foto: MIGUEL RIOPA/AFP
Bei einem Busunglück in Madeira, Portugal, sind mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über den Bus verloren, der daraufhin eine Böschung hinunter auf ein Haus stürzte.
© Foto: Andriy Petryna/dpa
Madeira / 18. April 2019, 14:30 Uhr
Unfall auf Madeira

Busunglück: Mindestens 29 Tote – Viele Opfer stammen aus Deutschland

Bei einem Unfall auf der Insel Madeira sind mindestens 29 Menschen gestorben – viele der Opfer sollen Deutsche sein. Sie sollen aus ganz Deutschland stammen.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.