Ohne Führerschein hat ein betrunkener 23-Jähriger im Zollernalbkreis mit einem Wagen zwei Unfälle verursacht und ist danach getürmt. Zuerst betrank er sich am Samstagabend bei einem Kumpel, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Als der Gastgeber einschlief, überkam den 23-Jährigen plötzlich Hunger. Er schnappte sich die Autoschlüssel seines Kumpels und fuhr mit dessen Wagen zum nächsten Fastfood-Restaurant. Dort stellte er aber fest, dass er kein Geld dabei hat.

Mit leerem Magen fuhr er wieder davon und streifte bei der Ausfahrt ein geparktes Auto. Kurz darauf überfuhr er eine rote Ampel und kollidierte heftig mit einem anderen Wagen. Statt anzuhalten türmte er und fuhr wieder zu seinem Kumpel zurück. Zeugen der Unfälle informierten die Polizei. Die fand heraus: Der 23-Jährige hatte keinen Führerschein, dafür aber 1,94 Promille Alkohol im Blut. Gegen ihn wird ermittelt.

Polizeimitteilung