Stuttgart Betrügerbande prellt Immobilienverkäufer

Stuttgart / DPA 11.04.2018

Das Landeskriminalamt (LKA) warnt vor einer Bande, die Immobilienverkäufer um mehrere Zehntausend Euro betrügen will. Wie das LKA am Mittwoch mitteilte, sucht die Gruppe seit Januar dieses Jahres nach Eigentümern von Immobilien und täuscht ihnen Kaufabsichten vor. Als Lockmittel bieten die Täter Kaufpreise über dem eigentlichen Wert und Zahlungen in bar. Im Gegenzug bitten die Täter die Verkäufer um einen Gefallen - wie einen Geldtausch in eine fremde Währung in Höhe von mehreren zehntausend Euro. Die Opfer bringen das Geld zu einem gesonderten Treffpunkt - wo sie überfallen werden, falsche Papiere oder Spielgeld erhalten.

Die Masche selbst gibt es schon länger: Acht angezeigte Fälle gab es im vergangen Jahr in Baden-Württemberg, wie ein LKA-Sprecher sagte. Die Beamten gehen von einer deutlich höheren Dunkelziffer aus.

Pressemitteilung des Landeskriminalamts