Dettighofen Bauernhof am Hochrhein durch Feuer völlig zerstört

Ein Feuerwehr-Warnschild. Foto: Patrick Seeger/Archiv
Ein Feuerwehr-Warnschild. Foto: Patrick Seeger/Archiv © Foto: Patrick Seeger
Dettighofen / DPA 12.07.2018

Ein leerstehender Bauernhof in Dettighofen am Hochrhein an der deutsch-schweizerischen Grenze (Kreis Waldshut) ist am Donnerstag durch ein Feuer völlig zerstört worden. Anwohner des Wohnhauses nebenan konnten in Sicherheit gebracht werden, teilte die Polizei mit. Ein Mann, der den Brand entdeckte, brach die Eingangstür zur Wohnung einer älteren Bewohnerin auf, um die schlafende Frau zu retten. Verletzt wurde niemand. Das Feuer war am Morgen aus bislang ungeklärter Ursache ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Nachbargebäude verhindern, es kam dort jedoch zu Schäden durch Löschwasser. Den Schaden schätzte die Polizei auf 100 000 bis 150 000 Euro.

Pressemitteilung

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel