Heidelberg Ab auf den Ampelmast! Bastler protestiert gegen Polizeikontrolle

Weil er mit einer Polizeikontrolle nicht einverstanden war, hat ein Mann in Heidelberg zu einer unkonventionellen Form des Protests gegriffen: Er kletterte auf einen Ampelmast.
Weil er mit einer Polizeikontrolle nicht einverstanden war, hat ein Mann in Heidelberg zu einer unkonventionellen Form des Protests gegriffen: Er kletterte auf einen Ampelmast. © Foto: Patrick Seeger
Heidelberg / DPA 06.09.2018

Wer nicht bis drei auf dem Ampelmast ist...Ein 30-Jähriger hat in Heidelberg nach einer Tour mit einem getunten Mountainbike auf ungewöhnliche Weise gegen eine Polizeikontrolle protestiert. Zunächst hatte eine Streife den Radfahrer an der Neckarwiese gestoppt – weil er schnell mit einem Fahrrad unterwegs war, ohne in die Pedale zu treten. Den Angaben zufolge hatte der Bastler sein Mountainbike mit einem Elektromotor umgebaut, ohne dafür eine Erlaubnis zu haben. Nachdem die Beamten das Gefährt beschlagnahmt hatten, kletterte der Mann aus Protest wenig später auf einen fünf Meter hohen Ampelmast.

Feuerwehr kommt mit Drehleiter

„Erst als die Feuerwehr mit einer Leiter in Stellung ging, beendete er seine Kletterpartie“, hieß es. Der 30-Jährige musste nach dem Vorfall am Mittwochabend die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel