Singen Bahnverkehr bei Singen für zwei Wochen unterbrochen

Leer sind die Gleise an einem Bahnhof. Foto: Federico Gambarini/Archiv
Leer sind die Gleise an einem Bahnhof. Foto: Federico Gambarini/Archiv © Foto: Federico Gambarini
Singen / DPA 14.05.2018

Wegen des Abbruchs einer alten Bahnbrücke in Gottmadingen (Kreis Konstanz) müssen Fahrgäste der Bahn zwischen Singen und Schaffhausen zwei Wochen lang auf Busse umsteigen. Von 19. Mai bis 2. Juni ist die Strecke zwischen Singen und dem schweizerischen Thayngen bei Schaffhausen in beide Fahrtrichtungen gesperrt, wie die Bahn am Montag mitteilte. Betroffen ist demnach unter anderem der Fernverkehr zwischen Stuttgart und Zürich (IC-Linie 87). Auch der Interregio-Express zwischen Ulm und Basel wird zwischen Singen und Schaffhausen durch Busse ersetzt, genau so die Regionalbahn. In den Ersatzbussen können keine Fahrräder mitgenommen werden. Die 100 Jahre alte Eisenbahnbrücke wird in dieser Zeit abgerissen und Vorbereitungen für zwei Hilfsbrücken getroffen. Die neue Brücke soll bis Ende Oktober fertig sein.

Mitteilung der Deutschen Bahn

Mitteilung der Bahn zum Neubau der Eisenbahnbrücke