Nackenheim Bahnstrecke zwischen Mainz und Mannheim gesperrt

Leer sind an einem Bahnhof die Gleise. Foto: Federico Gambarini
Leer sind an einem Bahnhof die Gleise. Foto: Federico Gambarini © Foto: Federico Gambarini
Nackenheim / DPA 18.07.2018

Die Bahnstrecke zwischen Mainz und Mannheim ist am Mittwoch auf Höhe Nackenheim (Landkreis Mainz-Bingen) für rund drei Stunden gesperrt worden. Der Fernverkehr wurde über die Riedbahn umgeleitet, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte. Ursache für die Sperrung war, dass am Morgen ein ICE mit einer Person zusammengestoßen war, die bei dem Unfall starb.

Da der Zug am Bahnsteig in Nackenheim stand, konnten die Fahrgäste nach Angaben des Sprechers aussteigen. Nahverkehrszüge fuhren den Bahnhof nicht mehr an, sie verkehrten laut Bahn nur bis Bodenheim beziehungsweise Oppenheim. Ab etwa einer Stunde nach dem Unfall sei ein Schienenersatzverkehr gefahren, sagte der Bahnsprecher. Die Bundespolizei Koblenz ging von einem Suizid aus.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel