Karlsruhe / DPA  Uhr

Sie warfen die Windschutzscheibe eines Autos mit einem Blumenkübel ein, sprangen auf der Motorhaube herum und urinierten zu guter Letzt auf den Wagen: Drei junge mutmaßliche Randalierer hat die Polizei in Karlsruhe am frühen Donnerstagmorgen festgenommen. Die Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren sollen in der Nacht nicht nur einen geparkten Wagen demoliert, sondern auch das Hausmeistergebäude bei einer Schule beschmiert haben. Sie sind nach Angaben der Polizei vermutlich für weitere Sachbeschädigungen in einer Kleingartensiedlung verantwortlich. Dort waren Lampen und Scheiben eingeschlagen worden.

Zeugen brachten die Polizei auf die Spur der drei jungen Männer. Beamte nahmen die Jugendlichen in der Nähe des Tatorts fest. Die Beschuldigten hätten die Taten teils gestanden. Zur Höhe des Schadens gab es zunächst keine genauen Angaben.

Mitteilung der Polizei