Kirchheim am Neckar / DPA

Ein Autofahrer ist mit seinem Wagen nahe Kirchheim am Neckar (Landkreis Ludwigsburg) auf einen Radweg gestürzt. Wie die Polizei mitteilte, verlor der 56-Jährige in der Nacht zum Montag die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr durch den Grünstreifen, rutschte 100 Meter auf einer Leitplanke entlang und stürzte dann eine drei Meter tiefe Böschung hinab. Dort blieb das völlig demolierte Auto auf dem Radweg liegen. Der Fahrer war in dem Wrack eingeklemmt, konnte aber noch selbst mit dem Handy den Notruf wählen. Der schwer verletzte Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht.