Im Rahmen des Jahrestreffens der Journalistenvereinigung Netzwerk Recherche wird am Samstag (15.15 Uhr) in Hamburg der Negativ-Preis „Verschlossene Auster“ verliehen. Die Auszeichnung bekommen Menschen, Verbände, Vereine oder Unternehmen, die Journalisten bei ihrer Arbeit behindert oder Transparenz verhindert haben. Im vergangenen Jahr hatte den Preis ein Bürgermeister aus Baden-Württemberg stellvertretend für alle Lokalpolitiker erhalten, die unliebsame Berichterstattung als Majestätsbeleidigung missverstehen.

Seit 2002 wird die „Verschlossene Auster“ überreicht. Frühere Preisträger waren unter anderem Facebook, der Waffenhersteller Heckler & Koch, der Verkehrsclub ADAC sowie verschiedene Unternehmen, Industrie- und Sportverbände, Politiker und Funktionäre.

Netzwerk Recherche e.V. wurde 2001 gegründet, um die journalistische Recherche und den Qualitätsjournalismus in Deutschland zu stärken.