AUSFLIEGEN: Klettersaison ist eröffnet

Geübt wird knapp über dem Boden. Erst später geht es im Laichinger Kletterwald hoch hinaus. Archivfoto
Geübt wird knapp über dem Boden. Erst später geht es im Laichinger Kletterwald hoch hinaus. Archivfoto
EDI 23.03.2012

Die Tore zur Lachinger Tiefenhöhle öffnen sich erst am Palmsonntag. Auf den Bäumen nebenan darf allerdings wieder geklettert werden, was das Zeug hält. 174 Elemente, die Besucher bis auf 15 Meter Höhe hinaufführen, warten im Laichinger Kletterwald auf die Besucher.

Natürlich ist alles gut abgesichert, weshalb Eltern keine Angst um ihre Kinder haben müssen. Die müssen allerdings mindestens fünf Jahre alt sein, sonst können sie nicht richtig gesichert werden. Auch Senioren sowie Menschen mit Behinderungen können den Wald aus einer ganz anderen Perspektive entdecken. Nämlich von oben.

Wer mit mehr als zehn Leuten kommt, sollte vorher Klettergurte reservieren. Das ist möglich unter der Telefonnummer 07333/95 00 10. Auf dieser Leitung werden auch alle anderen Fragen beantwortet.

Die Eintrittspreise sind nach Alter gestaffelt, für Familien und Schulklassen gibt es Ermäßigungen. Momentan hat der Erlebnispark allerdings nur am Wochenende geöffnet, und zwar immer von 11 bis 14 Uhr. Ab dem 2. April dann aber jeden Tag 10 bis 16 Uhr.