AUSFLIEGEN: Im Museum brennts

SWP 23.11.2012

Unter Zunder kann sich heute kaum mehr jemand etwas vorstellen. Diesem Mangel hilft das Ulmer Museums mit seiner Ausstellung "Brennt wie Zunder" ab. Am Sonntag, 14 Uhr, startet im Foyer wieder eine Familienführung, die sich der Nutzung des Zunderschwamms von der Steinzeit bis zu Urgroßmutters Zeiten kindgerecht annähert.

Viele Zundelmacher übten ihr Gewerbe einst in Ulm aus, doch der Blick der Ausstellung geht noch weiter. Die Kinder erfahren, was der Zunderschwamm eigentlich ist, wo er am liebsten wächst und was man mit ihm sonst noch alles anstellen konnte. Und wie könnte es anders sein, "Ötzi", der Gletschermann, der vor etwa 5300 Jahren gelebt hat, konnte damit natürlich auch etwas anfangen. In seiner Gürteltasche fand man Spuren von Zunder.