Berlin ARD will Thomas Gottschalk zurück

Berlin / DPA 23.11.2012

Die ARD und Thomas Gottschalk (62) - kommen sie noch einmal zusammen? "Wir reden mit ihm über konkrete Pläne. Er soll wieder auf die Samstagabendbühne", sagte die scheidende ARD-Vorsitzende Monika Piel dem Magazin "Stern". Nähere Angaben machte sie nicht.

Ihre Fernsehdirektorin Verena Kulenkampff sagte gestern, die Gespräche mit Gottschalk dauerten an. Sie hatte bereits vor zwei Monaten gesagt, es gebe eine "Versicherung von Gottschalk und unserer Seite zu schauen, ob wir etwas entwickeln können, das für den Hauptabend im Ersten und für den Moderator Thomas Gottschalk passt". Als Zeitfenster gab sie dabei das erste Halbjahr 2013 an. Über den Charakter der Show wollte sie keine Aussage treffen.

Vielfach war spekuliert worden, Gottschalk könne eine Art "Gegen"-Wetten, dass . . ?" in der ARD inszenieren.