Eine Woche nach dem Terroralarm in Hagen wird NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) an diesem Donnerstag ab 13.30 Uhr) dem Landtag Bericht erstatten. Die Oppositionsfraktionen von SPD und Grünen hatten dies für den Innenausschuss beantragt.
Ein 16-jähriger Syrer soll einen Anschlag auf die Synagoge in der Ruhrgebietsstadt vorbereitet haben. Er sitzt deswegen in Untersuchungshaft. Der Jugendliche soll sich mit einem IS-Terroristen mit dem Kampfnamen Abu Harb („Vater des Krieges“) über den Messengerdienst Telegram unter anderem über den Bau einer Bombe unterhalten haben.
Nach dem Tipp eines ausländischen Geheimdienstes war ein Großaufgebot der Polizei ausgerückt, um die Synagoge in Hagen zu bewachen. Wenig später war der Jugendliche festgenommen worden. Er selbst hatte bestritten, einen Anschlag geplant zu haben. Sein Verteidiger hat Antrag auf Haftprüfung gestellt.