Heidelberg Angriffe in Heidelberg: Fünf Polizeibeamte verletzt

Heidelberg / DPA 09.04.2018

Bei Angriffen sind in Heidelberg fünf Polizeibeamte verletzt worden. Eine 28 Jahre alte Polizistin wurde so hart angegangen, dass sie in eine Klinik gebracht werden musste, wie die Beamten am Montag mitteilten. Demnach hatte am Sonntag ein stark betrunkener Mann mehrere Beamte angegriffen, weil sie seine Personalien aufnehmen wollten. Bei dem 23 Jahre alten Mann wurde später ein Alkoholwert von 1,8 Promille gemessen. Zuvor trat er der 28 Jahre alten Polizistin gegen den Kehlkopf, zwei weitere Beamte erlitten durch seine Attacken Prellungen und Schürfwunden. Nachdem er schließlich überwältigt worden war, kam er in Polizeigewahrsam.

Schon Freitagabend hatte ein 16 Jahre alter Iraner im Ankunftszentrum der Patrick-Henry-Village für Ärger gesorgt. Wie die Polizei mitteilte, war er so aufgebracht, dass er in seiner Rage zwei Beamte verletzte, die seine Identität feststellen wollten. Einem Polizisten trat er sein Knie ins Gesicht, der andere Beamte erlitt Prellungen am Körper. Nachdem der Jugendliche überwältigt war, wurde er wegen einer mutmaßlichen Erkrankung in eine psychiatrische Klinik gebracht.

Mitteilung der Polizei