• Es ist die erste Dosis der Impfung gegen Corona für die Kanzlerin
  • Auch Scholz, Steinmeier und Seehofer sind bereits geimpft
Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihre erste Corona-Schutzimpfung erhalten. Sie habe an diesem Freitag den Impfstoff von Astrazeneca bekommen, teilte Merkel über ihren Regierungssprecher Steffen Seibert per Twitter mit.

Angela Merkel nach Impfung mit Astrazeneca: „Impfen ist Schlüssel“ im Kampf gegen Corona

Merkel ließ in dem Tweet Seiberts kurz nach der Impfung ein Statement verbreiten: „Ich freue mich, dass ich heute die Erstimpfung mit AstraZeneca bekommen habe. Ich danke allen, die sich in der Impfkampagne engagieren – und allen, die sich impfen lassen. Das Impfen ist der Schlüssel, um die Pandemie zu überwinden.“

Astrazeneca darf an über 60-Jährige verimpft werden - Merkel ist 66 Jahre alt

Nach der Änderung der Impfempfehlung für dieses Vakzin, das nicht mehr an unter 60-Jährige verimpft werden soll, können über 60-Jährige es bereits jetzt erhalten. Merkel ist 66 Jahre alt. Sie hatte stets betont, erst dann eine Impfung erhalten zu wollen, wenn sie auch an der Reihe ist. Der Einsatz für Jüngere bleibt nach ärztlichem Ermessen bei Menschen ohne höheres Blutgerinnsel-Risiko freiwillig möglich.
Die Kanzlerin ist nicht das erste geimpfte Mitglied des Bundeskabinetts. Vizekanzler Olaf Scholz (62, SPD) gab ebenfalls am Freitag seine Impfung mit Astrazeneca bei Twitter bekannt. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hatte bereits am Mittwoch seine erste Impfung erhalten, wie er am Donnerstag mitteilte. Der 71-Jährige, der wegen seines Alters unabhängig vom Impfstoff bereits jetzt geimpft werden kann, bekam nach eigener Aussage das Präparat von Biontech.

Steinmeier, Scholz, Seibert - Immer mehr Menschen des politischen Berlins gegen Corona geimpft

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (65) hat bereits vor Ostern eine Impfung erhalten. Wie er nutzte auch Regierungssprecher Steffen Seibert (60) die Chance, schon jetzt als über 60-Jähriger mit Astrazeneca geimpft werden zu können. Seibert veröffentlichte am Karsamstag bei Twitter ein Foto von einer Bestätigung des Berliner Impfzentrums am alten Flughafen Tegel.
Bundesfinanzminister Scholz berichtete auf Twitter, er habe sich das Präparat von Astrazeneca spritzen lassen. Zugleich dankte er dem Ärzteteam der Bundeswehr, das ihn impfte. „Jede Impfung bringt uns dem Zeitpunkt näher, an dem wir diese Pandemie überwunden haben werden“, betonte er vor seinem Impftermin. Alle müssten ihren Beitrag leisten und Vorbild sein. Seinem Tweet hängte Scholz Fotos an, darunter eins, das ihn augenscheinlich im Moment der Impfung zeigt.

Auch Seehofer ist gegen Corona geimpft

Seit diesem Mittwoch ist auch Innenminister Horst Seehofer (CSU) gegen das Coronavirus geimpft. Der 71-Jährige hatte am Donnerstag erklärt, er sei aufgrund seines Alters und seiner Vorerkrankungen berechtigt gewesen. Seehofer betonte, er habe die Impfung nicht öffentlich zelebrieren wollen. „Sondern das macht man zum Schutz von sich und der Bürgerschaft oder seinen Personen, mit denen man zu tun hat.“ Auf die Frage, ob er eine Wahl verschiedener Substanzen gehabt habe, sagte er, dort, wo er sich habe impfen lassen, habe der Impfstoff von Biontech zur Verfügung gestanden.