Wertheim Angeblicher Hackerangriff: Frau überweist rund 2000 Euro

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv © Foto: Friso Gentsch
Wertheim / DPA 08.01.2018

Ein falscher Microsoft-Mitarbeiter hat rund 2000 Euro von einer 57-Jährigen aus Wertheim (Main-Tauber-Kreis) erbeutet. Der Mann hatte die Frau per Telefon über einen angeblichen Hackerangriff auf ihrem Computer informiert, wie die Polizei am Montag mitteilte. Um zu helfen, sollte die Frau bei dem Vorfall am Freitag eine Software herunterladen, durch die der Unbekannte aus der Ferne Zugriff auf den Rechner erhielt und neun Überweisungen vom Konto der Frau aus tätigte. Erst nach mehr als zwei Stunden wurde sie misstrauisch und beendete das Gespräch. Von wo der Mann angerufen hatte, war zunächst unklar.

Pressemitteilung der Polizei

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel