Köln Alexander Gerst schaut im Weltall WM-Spiele

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst winkt vor dem Besteigen der Rakete. Foto: Dmitri Lovetsky/AP POOL
Der deutsche Astronaut Alexander Gerst winkt vor dem Besteigen der Rakete. Foto: Dmitri Lovetsky/AP POOL © Foto: Dmitri Lovetsky
Köln / DPA 12.06.2018

Alexander Gerst muss im Weltraum nicht komplett auf die Fußball-Weltmeisterschaft verzichten. „Wir schauen beim Abendessen, wenn wir Zeit haben, mal ein bisschen rein“, sagte der deutsche Astronaut am Dienstag in einer Live-Übertragung von der Internationalen Raumstation ISS zum Europäischen Astronautenzentrum in Köln.

Dabei ließ er auch einen originallizensierten WM-Ball durchs Bild schweben. „Die Stimmung ist super in der Crew“, schwärmte er. „Man muss sich das hier vorstellen wie einen Campingurlaub: Man hat viel Spaß, aber nicht ganz so viel Komfort.“

Gerst war am Freitag nach zwei Tagen Flug in der Internationalen Raumstation (ISS) angekommen. Der 42-Jährige soll bis Dezember bleiben, im Herbst übernimmt er als erster Deutscher das Kommando auf der Raumstation.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel