Metzingen Absturz eines Segelfliegers: Flugschüler weiter in Klinik

Metzingen / DPA 10.04.2018

Mehr als eine Woche nach dem Absturz eines Segelfliegers bei Metzingen (Kreis Reutlingen) mit einem Toten suchen Ermittler noch immer nach der Ursache. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte, konnte der überlebende Flugschüler noch nicht befragt werden. Der junge Mann sei weiter in einer Klinik. Bei dem Absturz am Ostermontag war der 60 Jahre alte Pilot eines Segelfliegers gestorben. Sein 21 Jahre alter Flugschüler wurde lebensgefährlich verletzt.

Zeugen hatten beobachtet, wie der Segelflieger nach dem Start mit einer Seilwinde nicht an Höhe gewinnen konnte und deshalb auf eine Waldlichtung bei Metzingen krachte.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel