Stuttgart Absperrung zur Vogelbrutstätte am Max-Eyth-See durchtrennt

Ein Reiher fliegt über den zugefrorenen Max-Eyth-See. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv
Ein Reiher fliegt über den zugefrorenen Max-Eyth-See. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv © Foto: Sebastian Gollnow
Stuttgart / DPA 25.07.2018

Unbekannte Täter haben am Max-Eyth-See in Stuttgart ein Drahtseil, das Badegäste und Vogelbrutstätte trennt, durchgeschnitten. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war das Seil zwischen Montagmittag und Dienstagmorgen mit einem Bolzenschneider an den Aufhängungen abgetrennt und dann in kleinere Stücke zerteilt worden. Das 115 Meter lange Drahtseil wird mit Schwimmern auf der Wasseroberfläche gehalten. Durch die Anbindung des Sees an den Neckar bestand wegen der Drahtteile laut Polizei Gefahr für die Schifffahrt. Deswegen wurden per Funk Warnhinweise ausgesendet bis alle Teile geborgen waren. Der Schaden beläuft sich auf 4000 Euro. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Meldung der Polizei

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel