Heidelberg Sperrung A5 bei Heidelberg sorgt für Verkehrsbehinderungen

Fahrverbotsschild auf einer Autobahn. Foto: Jan Woitas/Archiv
Fahrverbotsschild auf einer Autobahn. Foto: Jan Woitas/Archiv © Foto: Jan Woitas
Heidelberg / DPA 30.06.2018

Die Sperrung der Autobahn 5 hat am Samstag für Verkehrsbehinderungen und Staus vor allem auf den Ausweichstrecken geführt. Die A6 und die A67 müssten deutlich mehr Verkehr aushalten als an normalen Tagen, sagte ein Sprecher des Verkehrswarndienstes beim Innenministerium am Samstag. Beide Strecken sind als Umleitungen für den Fernverkehr ausgewiesen. Auf der A6 staute sich der Verkehr demnach in beiden Fahrtrichtungen bis zum Samstagmittag immer wieder mehrere Kilometer lang.

Auch auf der Überleitung von der A5 auf die A6 stockte es in Richtung Heidelberg zwischen Bruchsal und dem Kreuz Walldorf bis Samstagmittag auf neun Kilometern Länge. Direkt an den Abfahrten vor dem gesperrten Streckenabschnitt war die Lage dagegen ruhig. Auch auf den umliegenden Landstraßen habe es kaum Beeinträchtigungen gegeben, sagte der Sprecher.

Die Autobahn 5 ist seit dem Freitagabend zwischen der Anschlussstelle Heidelberg/Schwetzingen und dem Autobahnkreuz Heidelberg in beide Richtungen gesperrt, weil dort eine neue Brücke gebaut wird. Die Sperrung soll voraussichtlich bis Sonntagabend 22.00 Uhr dauern. Laut Verkehrsverband Rhein-Neckar-Verkehr soll die neue Brücke den Heidelberger Stadtteil Pfaffengrund und die Stadt Eppelheim (Rhein-Neckar-Kreis) verbinden. Der Neubau ersetzt eine 80 Jahre alte Brücke.

Mitteilung von Rhein-Neckar-Verkehr

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel