Stuttgart „Erlebnistag im Kloster“ für die ganze Familie

Der Kreuzgang des Zisterzienserklosters Maulbronn. Foto: Uli Deck/Archiv
Der Kreuzgang des Zisterzienserklosters Maulbronn. Foto: Uli Deck/Archiv © Foto: Uli Deck
Stuttgart / DPA 10.10.2018

Wie haben Mönche gelebt und wovon haben sie sich ernährt? Darauf gibt der „Erlebnistag im Kloster“ am Sonntag (14. Oktober) der Klöster der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württembergs und das Kloster Bronnbach Antwort. Das Motto der Veranstaltung lautet „Kloster - Kirche - Küche“. Die 13 teilnehmenden Klöster erwarten mehrere Tausend Besucher.

Bereits am Samstag (13. Oktober) startet das Programm des Klosters Maulbronn (Enzkreis) zunächst mit einem Konzert des Vokalensembles „Die Meistersinger“. Am Sonntag lagern Landsknechte und Ritter auf dem Klosterhof. Das Kloster Wiblingen bei Ulm bietet etwa eine Kinderführung, um die Honigbiene als „Multitalent im Ökosystem“ kennenzulernen. Das Kloster Schussenried (Kreis Biberach) lädt auf „Tour mit dem fliegenden Pater Mohr“ ein. Ein großes Familienfest veranstaltet das Kloster Ochsenhausen (Kreis Biberach), das Kloster Salem (Bodenseekreis) bietet ein vielfältiges Programm.

Besondere Führungen bieten die Klöster Heiligkreuztal (Kreis Biberach) und Bebenhausen in Tübingen etwa zum Thema Essen in der Klosterzeit. Auch die Klöster Alpirsbach (Kreis Freudenstadt) und Hirsau (Kreis Calw) haben verschiedene Rundgänge geplant. Vorträge zur Ernährung der Mönche im Mittelalter und Vorführungen der Stauferfalknerei sowie das „Kürbisfest“ stehen im Kloster Lorch (Ostalbkreis) auf dem Programm. Mit einem vielfältigen Angebot öffnen auch die Klöster Großcomburg (Kreis Schwäbisch Hall), Schöntal (Hohenlohekreis) und Bronnbach (Main-Tauber-Kreis) ihre Pforten.

Veranstaltungsinformationen

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel