Die Urlauber und Einwohner auf Mallorca hatten mit heftigen Unwettern zu kämpfen: Starkregen überschwemmte die Straßen, dunkle Wolken zogen über die Balearen.

Tornados vor der Bucht in Palma fotografiert

Wie die Bild-Zeitung berichtet, beobachteten mehrere Tausend Touristen am Dienstag vor der Bucht in Palma zwei Tornados (auch Wasserhosen genannt) auf dem Meer. Die Wirbelstürme erreichten das Festland jedoch nicht. Aus sicherer Entfernung gelang es einigen Fotografen und Urlaubern, das spektakuläre Naturschauspiel zu fotografieren.

Auf Twitter wurde außerdem ein Video des Unwetters veröffentlicht.

Gewitter auf Mallorca lassen nach

Während es auf der Urlaubsinsel am Mittwoch noch stark gewitterte, sieht es am heutigen Donnerstag schon viel besser aus. Die Flugzeuge vom Flughafen in Palma starten wieder wie geplant. Wie die Tagesschau berichtet, verspäteten sich gestern einige Flüge oder mussten sogar über Ibiza umgeleitet werden.

Auch der Schulstart auf Mallorca wurde aufgrund der Unwetter von gestern auf den heutigen Donnerstag verschoben. Verletzte oder Sachschäden wurden bisher glücklicherweise nicht gemeldet.

Das könnte dich auch interessieren: