Immer mehr Menschen schauen Filme und über nicht mehr im Fernsehen, sondern bei Streaming-Diensten wie Netflix, Amazon Prime, Apple TV & Co. Binge Watching ersetzt das klassische Fernsehen. Videos sind jederzeit abrufbar und nerviges Warten auf neue Folgen gehört auch längst der Vergangenheit an. Und jetzt kommt ein neuer Streaming-Service dazu: „Disney+“.

Disney+: Das kostet der neue Streaming-Dienst und das bietet er

Die Streaming-Dienste bekommen mit Disney+ neuen Zuwachs – und neue Konkurrenz. Disney hat sein Streamingprogramm in Deutschland noch nicht veröffentlicht. Kunden hierzulande können das Angebot ab dem 24.03.2020 nutzen. Aber wer jetzt schnell ist, kann sich bis zum 23. März das günstige Frühbucher-Angebot sichern. Das ganze kostet 59,99 Euro im Jahr ohne Werbung und zusätzliche Kosten. Man hat damit Zugang zu über 1000 Filmen, Serien und Kurzfilmen aus den fünf Welten von Disney+.

Diese Programmsparten bietet der neue Streamingdienst von Disney an:

  • Disney
  • Pixar
  • Marvel
  • Star Wars
  • National Geographic

Die Filme und Serien können auf bis zu vier Endgeräten gleichzeitig gestreamt oder auch heruntergeladen werden.

Neben den Klassikern von Disney werden auch exklusive und neue Inhalte angeboten. Beispielsweise können sich Fans der Star Wars-Reihe auf die neue Serie „The Mandolarian“ freuen. Die acht Folgen der Serie werden aber voraussichtlich nicht komplett erscheinen, sondern sollen in einem wöchentlichen Turnus veröffentlicht werden. Wie das tatsächliche Angebot aussieht, steht allerdings noch nicht fest. Verschiedene Filme und Serien von Disney lassen sich aktuell (Stand: Ende Februar 2020) nämlich noch bei anderen Anbietern streamen.

Wer sich jetzt noch nicht entscheiden möchte, kann regulär ab dem offiziellen Start ein Abo für 69,99 Euro abschließen. Das reguläre Angebot umfasst eine kostenlose Probephase von 7 Tagen.

Streaming-Dienste im Vergleich: Netflix, Apple TV, Amazon Prime, Joyn (Maxdome)

Netflix: Kosten und Angebot

Netflix hat eine große Auswahl an Serien und Filmen aller Genres. Zu den beliebten Eigenproduktionen zählen Filme, wie „Bird Box“ und „Murder Mystery“. Bekannte Serien wie „Stranger Things“ und „House of Cards“ fesseln nach wie vor viele Abonnenten vor den Bildschirmen. Es gibt auch spannende deutsche Produktionen zu sehen – die düstere Serie „Dark“ oder “Dogs of Berlin“. Neben den Eigenproduktionen, gibt es auch zahlreiche Filme und Serien anderer Studios.

  • 30 Tage kostenlos ausprobieren
  • Ab 7,99 Euro im Monat erhältlich
  • Flexibel online kündbar

Internet

Apple TV+: Kosten und Angebot

Bei Apple TV+ finden Kunden ausschließlich Eigenproduktionen. Die Serie „The Monring Show“ war bei den Zuschauern sehr beliebt und wurde um eine zweite Staffel verlängert. Das Angebot ist aktuell relativ klein, wird aber stetig erweitert. Wer sich für ein Abo interessiert, sollte sich daher im Voraus überlegen, ob die wenigen Serien dem eigenen Geschmack entsprechen.

  • 7 Tage kostenlos ausprobieren
  • Ab 4,99 Euro im Monat erhältlich
  • Flexibel online kündbar

Amazon Prime Video: Kosten und Angebot

Amazon bietet ein breitgefächertes Angebot an Filmen und Serien. Man kann neben Blockbustern, auch relativ aktuelle Videoangebote streamen. Eigenproduktionen findet man unter der Kategorie „Amazon Originals.“ Preisgekrönte Serien wie „The Marvelous Mrs. Maisel“ und ein immer wechselndes Angebot sind auf jeden Fall Vorteile. Außerdem finden sich bei Amazon Prime Video viele zusätzliche Titel, die gekauft oder geliehen werden können. Doch aufgepasst: Dabei fallen weitere kosten an.

  • 30 Tage kostenlos ausprobieren
  • Ab 7,99 Euro im Monat oder 69 Euro pro Jahr
  • Flexibel online kündbar

Joyn und Joyn PLUS+ (Maxdome): Kosten und Angebot

Joyn bietet über 50 TV Sender an. Diese kann man entweder live anschauen oder über die Mediathek abrufen. Das kostenpflichtige Joyn PLUS+ bietet alle Inhalte von Joyn sowie zusätzlich aktuelle Serien und Filme. Eigenproduktionen, wie die neue Serie „Check Check“ oder „Frau Jordan stellt gleich“, sind ebenfalls im Videoangebot enthalten. Maxdome ist Teil des Unternehmens Joyn, daher ist das Angebot von Maxdome auch auf Joyn abrufbar. Maxdome soll nach und nach in Joyn aufgehen.

  • 30 Tage kostenlos ausprobieren
  • Kostenlos oder ab 6,99 Euro im Monat erhältlich
  • Flexibel online kündbar