Stuttgart / DPA  Uhr

Mit Achterbahnen, einem Freifallturm, Geisterbahnen und Autoscootern geht es seit Samstagmittag auf dem 81. Stuttgarter Frühlingsfest hoch hinaus und rundherum. Mit vier schnellen, kurzen Schlägen stach Stuttgarts neuer Finanzbürgermeister Thomas Fuhrmann (CDU) im Festzelt „Zum Wasenwirt“ zum ersten Mal ein Fass Bier an. Nach Veranstalterangaben benötigte Fuhrmanns langjähriger Vorgänger Michael Föll im vergangenen Jahr mit schon etwas mehr Übung zwei Schläge.

Auf dem am Samstag bei Traumwetter schon dicht bevölkerten Cannstatter Wasen werden wieder mehr als eine Million Besucher erwartet. Die Maß Bier kostet in diesem Jahr bis zu 10,60 Euro und ist damit 30 Cent teurer als 2018. Bis zum 12. Mai bieten etwa 240 Schausteller, Festwirte und Marktkaufleute ihre Spezialitäten an.

Für die Sicherheit der Besucher sollen uniformierte und zivile Polizeibeamte sorgen. Außerdem will die Polizei vor allem junge Festbesucher während der Volksfestzeit über die Folgen übermäßigen Alkoholkonsums und die Risiken des Missbrauchs informieren.

Homepage Frühlingsfest