Rheinmünster 180 Heuballen im Kreis Rastatt in Flammen: Rauchentwicklung

Ein beleuchtetes Löschfahrzeug stezht in einer Garage. Foto: Ralf Krawinkel/Feuerwehr Kassel/Archiv
Ein beleuchtetes Löschfahrzeug stezht in einer Garage. Foto: Ralf Krawinkel/Feuerwehr Kassel/Archiv © Foto: Ralf Krawinkel
Rheinmünster / DPA 21.07.2018

Rund 180 brennende Heuballen haben im Kreis Rastatt für eine starke Rauchentwicklung gesorgt. Wie ein Sprecher der Polizei in Offenburg am Samstag mitteilte, sollten insbesondere Anwohner nördlich von Rheinmünster deswegen Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Brände brachen in zwei Lagern aus. In dem größeren Lager mit rund 150 Ballen zog die Feuerwehr das Heu am Samstagmorgen mit schwerem Gerät auseinander, um Glutnester zu löschen. „Das kann noch mehrere Stunden dauern“, sagte der Sprecher. Die Brandursache war zunächst unklar.

Der Betrieb des nahegelegenen Flughafens Karlsruhe (Baden Airpark) war laut Polizei durch die Brände nicht beeinträchtigt. Wegen der anhaltenden Trockenheit hatte es in den vergangenen Tagen immer wieder kleinere Flächenbrände im Südwesten gegeben. Für das Wochenende erwarten Meteorologen Gewitter und Regenschauer.

DWD-Vorhersage für Baden-Württemberg

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel