Rastatt 14 Verletzte bei Feuer in Mehrfamilienhaus in Rastatt

Rastatt / DPA 03.05.2018

Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Rastatt haben nach ersten Erkenntnissen 14 Menschen eine Rauchvergiftung erlitten. Das Feuer war am Donnerstag im Keller aus zunächst unbekanntem Grund ausgebrochen. In dem Haus gibt es nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft 20 Wohnungen, Feuerwehrleute mussten etliche Bewohner retten. Unter den Verletzten ist auch ein Feuerwehrmann. Zwei Menschen wurden stationär im Krankenhaus aufgenommen. Das Gebäude ist bis auf Weiteres nicht nutzbar. Die Höhe des Sachschadens stand zunächst nicht fest.

Polizeimittteilung