Radolfzell / DPA  Uhr

Nach zwei Raubüberfällen mit einem Messer auf eine Bäckerei in Radolfzell (Kreis Konstanz) ist gegen einen 14-Jährigen Untersuchungshaft verhängt worden. Er soll die Filiale am 10. und 23. April überfallen haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten. Der mutmaßliche Täter soll maskiert und mit einem Messer bewaffnet die jeweils anwesende Angestellte bedroht und Bargeld gefordert haben. Der Junge erbeutete rund 400 Euro. Die Ermittler nahmen den 14-Jährigen am Mittwoch zu Hause fest und stellten den Angaben zufolge Beweise sicher.

Vor einem Haftrichter räumte der Junge den Ermittlern zufolge die beiden Überfälle ein - und auch Drogenhandel. Der mutmaßliche Räuber kam ins Jugendgefängnis. Details und Hintergründe nannte die Staatsanwaltschaft aus persönlichkeitsrechtlichen Gründen nicht.

Pressemitteilung