Hannover 120 000 Eier von Rückrufaktion wegen Salmonellen betroffen

120 000 Eier von Rückrufaktion wegen Salmonellen betroffen. Foto: Victoria Bonn-Meuser
120 000 Eier von Rückrufaktion wegen Salmonellen betroffen. Foto: Victoria Bonn-Meuser © Foto: Victoria Bonn-Meuser
Hannover / DPA 21.06.2018

Von der jüngsten Rückrufaktion wegen einer Belastung mit Salmonellen sind 120 000 Eier betroffen. Das teilte am Donnerstag das Agrarministerium in Hannover mit. Die Firma Eifrisch Vermarktung GmbH&Co. KG aus Lohne hatte tags zuvor die Eier aus ökologischer Erzeugung zurückgerufen. Im Handel seien die Eier bei den Supermärkten Penny, Kaufland, Aldi Nord, Aldi Süd, Real, Lidl und Netto erhältlich gewesen, hieß es. Betroffen sind Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg, Brandenburg und Hessen.

Betroffen seien Eier des Lieferanten Janning mit der Printnummer 0-DE-0356331 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum zwischen dem 3. und dem 7.7.2018, teilte die Firma mit. Im Rahmen einer Eigenuntersuchung seien Salmonellen in den Eiern nachgewiesen worden. „Vor dem Verzehr dieser Eier wird dringend abgeraten“, so das Unternehmen weiter.

Mitteilung lebensmittelwarnung.de

Eifrisch Vermarktung GmbH&Co. KG

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel