Bietigheim-Bissingen Norwegerin Gina Lorentsen kommt aus Frankreich

Verstärkung für den linken Flügel: Gina Lorentsen spielt in der nächsten Saison für Bietigheim.
Verstärkung für den linken Flügel: Gina Lorentsen spielt in der nächsten Saison für Bietigheim. © Foto: SG BBM
Bietigheim-Bissingen / BZ 02.05.2014
Die SG BBM Bietigheim verstärkt ihre linke Außenbahn mit einer international erfahrenen Handballerin: Gina Lorentsen wechselt aus der ersten französischen Liga ins Enztal.

Die SG BBM Bietigheim, aktuell auf dem neunten Tabellenplatz der Ersten Handball-Bundesliga, vermeldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Saison: Vom französischen Erstligisten Le Havre Athletic Club kommt mit Gina Lorentsen eine herausragende Linksaußen nach Bietigheim-Bissingen. "Gina bringt durch ihre Einsätze im Europacup und in der norwegischen Nationalmannschaft viel Erfahrung mit", sagt SG-Sportdirektor Gerit Winnen über die neue Torjägerin. "Wir sind glücklich, dass wir eine so vielseitige und ehrgeizige Spielerin für uns gewinnen konnten. Sie verkörpert einen idealen Spielerinnen-Typ, der über weit mehr als nur ein großes Wurf-Repertoire verfügt." Der Vertrag von Simona Pilekova wurde indes nicht verlängert. Die 26-jährige Slowakin wird die SG BBM im Sommer in Richtung VfL Waiblingen verlassen.

Lorentsen geht aktuell noch für den Le Havre Athletic Club auf Torjagd. Mehr als 100 Treffer in 34 Saisonspielen konnte die 25-jährige Norwegerin für den französischen Erstligisten erzielen. 2012 wechselte sie vom Byåsen HE, mit dem sie 2007 den norwegischen Pokal gewann und im EHF-Final-Four das Halbfinale bestritt, aus der ersten norwegischen Liga nach Frankreich. "Sie ist sowohl in der Abwehr als auch im Angriff sehr variabel einsetzbar. Mit ihren starken Abschlüssen aus dem Handgelenk und den vielen Wurfvarianten ist sie ein Gewinn für die Mannschaft", sagt SG-Trainer Bo Milton Andersen.

Zurück zur Startseite