Ein Standort für das Lessing Gymnasium, das neu gebaut werden soll, wurde in der gemeinsamen Sitzung des Schul- und Bauausschusses des Kreistags nicht festgelegt. Ursprünglich war noch die Entscheidung vorgesehen, ob die Planung für einen Neubau am bisherigen Standort in der Augsburger Straße oder auf einem Grundstück der Stadt Neu-Ulm beim Dietrich Theater vorangetrieben werden soll. Neue Fakten, die erst kurz vor dem Sitzungstermin auf den Tisch kamen, haben das jedoch verhindert. Konkret geht es um die Sportanlagen im Wiley-Nord. Weil die vorhandenen durch die Berufliche Oberschule und die geplante Mark-Twain-Grundschule ausgelastet sind, müsste für das Lessing-Gymnasium eine neue Turnhalle gebaut werden.