Blacksburg/USA Neue Bestmarke: Laidig springt 5,62 Meter

Blacksburg/USA / RUF 08.02.2016
Der Höhenflug des Torben Laidig geht weiter: Der 21-jährige Biochemiestudent festigt mit 5,62 Meter Platz drei in der deutschen Jahresbestenliste.

Seit Beginn des Jahres 2014 studiert der Haller Torben Laidig in Blacksburg und findet dort auch hervorragende Bedingungen für das Stabhochspringen vor. In der noch jungen Hallensaison 2016 verbesserte er seine persönliche Besthöhe nun schon zum zweiten Mal. Nach 5,56 Meter vor rund einer Woche überquert der 21-Jährige von der WGL Schwäbisch Hall beim Doc Hale Elite Meet seiner Virginia Tech University 5,62 Meter. Diese Höhe meisterte er im ersten Versuch, genauso wie die beiden Sprünge zuvor über 5,22 Meter und 5,42 Meter. In der deutschen Jahresbestenliste festigt er damit Rang drei hinter Raphael Holzdeppe (LAZ Zweibrücken, 5,84 Meter) und Carlo Paech (Bayer Leverkusen, 5,70 Meter). In Blacksburg war nur Jake Blankenship (Tennessee) mit 5,72 Meter besser.

Dass Laidig im 20-Zentimeter-Abstand sprang, war beabsichtigt, wie er schreibt: "Der Grund war, dass ich während des Wettkampfes ein bisschen müde war und mich nicht ganz frisch gefühlt habe." Mit seiner neuen Bestmarke hat er sowohl einen Rekord für die Virginia Tech als auch für die Atlantic Coast Conference, zu der die Virginia Tech University gehört, aufgestellt.