Bietigheim-Bissingen Nastja Antonewitch stößt aus Metzingen zum Erstliga-Kader der SG BBM

Erstliga-Spielerin mit internationaler Erfahrung: Nastja Antonewitch, hier noch im Metzinger Trikot, geht in der neuen Saison für Bietigheim auf Torejagd.
Erstliga-Spielerin mit internationaler Erfahrung: Nastja Antonewitch, hier noch im Metzinger Trikot, geht in der neuen Saison für Bietigheim auf Torejagd. © Foto: Imago
Bietigheim-Bissingen / THORSTEN MAST 11.07.2013
Die SG BBM Bietigheim hat Nastja Antonewitch für die neue Saison in der Handball-Bundesliga zu sich gelotst. Die Allrounderin kommt vom TuS Metzingen und gibt am Sonntag im Testspiel gegen Haslach-Herrenberg-Kuppingen ihren Einstand.

Mit Nastja Antonewitch haben die Verantwortlichen der SG BBM Bietigheim eine echte Allrounderin vom TuS Metzingen verpflichten können. Bereits am kommenden Sonntag (16 Uhr) wird sie zum ersten Mal im Trikot der SG auflaufen. Dann spielen die Erstliga-Aufsteigerinnen im Rahmen des Bissinger Göckelesfestes gegen die Drittliga-Handballerinnen der SG Haslach-Herrenberg-Kuppingen.

Mit dem Transfer von Antonewitch kommt kurz vor dem Vorbereitungsbeginn auf die neue Spielsaison wieder Bewegung in die Personalplanung der Bietigheimer. "Wir freuen uns, mit Nastja eine junge und sehr talentierte deutsche Spielerin unter Vertrag nehmen zu können", stellt SG-Sportdirektor Gerit Winnen fest.

Trotz ihrer erst 23 Jahre verfügt die in Moskau geborene Antonewitch über jede Menge Routine. Selbst auf dem internationalen Parkett im Europapokal für Blomberg war sie schon aktiv. Überdies waren die Vereine TuS Metzingen, SVG Celle und die HSG Blomberg-Lippe die bisherigen Stationen der Studentin, die ab sofort für die SG BBM auf Torejagd gehen wird. "Die Verpflichtung der äußerst spielstarken Nastja war hauptsächlich durch den wiederholten Kreuzbandriss von unserer Juniorinnen-Nationalspielerin Sanja Vlahovic nötig geworden. Wir planen für die kommende und zweifellos schwierige Erstliga-Saison mit einem auf jeder Position doppelt gut besetzten Kader", erklärt Winnen die Gründe für die getroffene Wahl. Vlahovic, die in der vergangenen Woche im Orthopädischen Klinikum Markgröningen am Kreuzband operiert wurde, wird der SG BBM mindestens noch bis zum Frühjahr 2014 fehlen.

Doch mit der Vertragsunterzeichnung von Nastja Antonewitch ist die Personalakte bei der SG BBM Bietigheim noch nicht geschlossen. "Wir stehen kurz vor Verhandlungsabschluss mit einer erstklassigen international erfahrenen Rückraumspielerin", sagt Winnen. "Wenn alles wie geplant verläuft, können wir sie unseren Fans ebenfalls am Sonntag bereits präsentieren."

Ein weiterer Neuzugang ist unterdessen schon am vergangenen Montag in der Stadt an Enz und Metter angekommen: Torfrau Anna Wysokinska. An ihren neuen Nachnamen muss sich die polnische Nationaltorhüterin aber erst noch gewöhnen, trägt sie ihn doch selbst erst seit ihrer Eheschließung vor wenigen Tagen. Bekannt wurde sie unter ihrem Mädchennamen Baranowska.

Männer testen gegen Zagreb
Zurück zur Startseite