Motocross: Drei erste Plätze für den MSC Schnaitheim

Den Kontrahenten blieb nur die Rückansicht: Jan Habenicht (MSC Schnaitheim) siegte beim Motocrossrennen der Klasse sieben (125 ccm/Senioren) in Frankenbach.
Den Kontrahenten blieb nur die Rückansicht: Jan Habenicht (MSC Schnaitheim) siegte beim Motocrossrennen der Klasse sieben (125 ccm/Senioren) in Frankenbach. © Foto: Foto: Markus Rolny
14.05.2012
Starker Start für den MSC Schnaitheim in die Saison: Bei den deutschen Jugendcross-Meisterschaften in Frankenbach siegten Jan Habenicht, Marco Fleissig und Selina Schittenhelm in ihren Klassen. Moritz Schittenhelm musste sich als Dritter nur knapp geschlagen geben.

Auf der traditionsreichen Strecke des MCC Frankenbach startete der Deutsche Jugendcross Verband seine diesjährige Meisterschaftsserie, die zehn Veranstaltungen auf unterschiedlichen Strecken im süddeutschen Raum umfasst. In insgesamt zehn Klassen gehen bis zu 250 Fahrer an den Start.

In der Seniorenklasse sieben (125 ccm Zweitakter bis 250 ccm Viertakter), konnte der MSCler Jan Habenicht bereits mit Platz zwei in der Qualifikation ein Ausrufezeichen setzen. Mit einem Topstart bog Habenicht im ersten Lauf auf Platz zwei liegend in die erste Kurve ein. In Runde drei setzte er sich an die Spitze des Feldes und fuhr einen Vorsprung von zehn Sekunden heraus, den er bis ins Ziel verteidigte.

Durch einen souveränen Start-Ziel-Sieg im zweiten Lauf bewies Habenicht zudem, dass der der Weg zum Titel nur an ihm vorbeiführt.

Nach zwei Titeln in der Klasse fünf (bis 85 ccm) startete Marco Fleissig in der Klasse sechs (Junioren 125 ccm Zweitakter bis 250 ccm Viertakter). Nach der Bestzeit gewann Fleissig den ersten Durchgang. Im zweiten Lauf war der Start für den MSCler nicht optimal und beim Versuch Moritz Schittenhelm (ebenfalls MSC Schnaitheim) die Führung abzujagen, stürzte Fleissig, konnte aber als Dritter noch den Tagessieg mit einem Punkt Vorsprung auf Kevin Winkle und zwei Zählern vor Moritz Schittenhelm sichern.

Die Damenklasse war eine sichere Sache für die WM-Starterin und MSClerin Selina Schittenhelm, die sich aber in beiden Läufen einen engen Zweikampf mit Anna-Lena Weinmann lieferte. Im zweiten Lauf lag Weinmann vom Start weg in Führung und Schittenhelm brauchte bis zur Mitte des Rennens, ehe sie mit dem zweiten Laufsieg auch den Tageserfolg klar machen konnte. ak