Miss Universe: Wer ist Paulina Vega?

So sieht die aktuell schönste Frau des Universums aus: Paulina Vega mit Siegerkrone und Schärpe
So sieht die aktuell schönste Frau des Universums aus: Paulina Vega mit Siegerkrone und Schärpe © Foto: ddp images
(hom/spot) 27.01.2015

Sie hat lange Beine, braune Haare, einen perfekten Körper und einen wunderschönen Teint: Paulina Vega. Seit vergangenen Sonntag trägt die 22-jährigen Kolumbianerin den Titel Miss Universe. Doch wer verbirgt sich hinter dieser grazilen Schönheit?

Sehen Sie auf MyVideo einen Clip zur Wahl der Miss Snow Universe - der wohl coolsten Miss-Wahl der Welt

Schönheit liegt in der Familie

Paulina Vega wurde 1993 in Barranquilla, im Norden Kolumbiens, als Tochter des Kardiologen Rodolfo Vega Llamas und Laura Dieppa geboren. Ihr Großvater war der legendäre Tenor Gastón Vega. Aber vielmehr dürfte ihre Großmutter als Vorbild für die heute 22-Jährige gedient haben. Denn Elvira Susana Castillo Gómez gewann vor 62 Jahren ebenfalls einen Schönheitswettbewerb - sie wurde zur Miss Atlántico gekürt.

Schön und auch clever

Doch Vega verlässt sich nicht nur auf ihr tadelloses Äußeres. Die 175 cm große Brünette studiert Betriebswirtschaftslehre in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá. Ihren Schulabschluss machte sie übrigens an einer deutschen Schule.

Sie ist ein Familienmensch

Ihre Freizeit verbringt sie gerne mit ihrer großen Familie, zu der noch vier Schwestern und drei Brüder gehören. Ihr Hund Mateo komplettiert das Familienglück. "Jeder Geburtstag, jedes Dinner, jedes Essen, jedes Event ist wie eine große Party und sehr lustig", erklärte sie in einem Interview über ihre Familie.

Nie wieder Schönheitswettbewerb

Mit dem Modeln hat sie laut ihrem Steckbrief bereits mit acht Jahren angefangen. Trotzdem waren ihre Teilnahme an der Miss Colombia, die sie mit der Höchstpunktzahl von 9,9 in jeder einzelnen Kategorie gewann, und die Miss-Universe-Wahl, für die sich damit qualifizierte, ihre bisher einzigen Schönheitswettbewerbe. Und das soll auch so bleiben. Die Südamerikanerin will an keinen weiteren Miss-Wahlen mehr teilnehmen. Ihre Konzentration gelte in Zukunft wieder voll und ganz ihrem Studium.