Bönnigheim Michael Rill übernimmt Bönnigheimer Handball-Männer

Bönnigheim / MS 25.04.2013
Der TSV Bönnigheim ist auf der Suche nach einem neuen Handball-Trainer fündig geworden. In der Landesliga-Saison 2013/2014 wird der 43-jährige Michael Rill für den aus beruflichen Gründen ausscheidenden Uwe Sauerbrey beim Männerteam das Zepter schwingen.

Der TSV Bönnigheim ist auf der Suche nach einem neuen Handball-Trainer fündig geworden. In der Landesliga-Saison 2013/2014 wird der 43-jährige Michael Rill für den aus beruflichen Gründen ausscheidenden Uwe Sauerbrey beim Männerteam das Zepter schwingen. Wie in der vergangenen Runde wird ihm dabei Mathias Hepperle als Co-Trainer zur Seite stehen. Beim TSV wird derzeit noch am Mannschaftskader gebastelt. Für die nächste Saison strebt der Verein wieder einen Spitzenplatz an

Rill ist seit 2001 Coach und verfügt seit 2006 über die B-Lizenz. Er begann seine Trainer-Laufbahn beim SKV Oberstenfeld, wo er zunächst in der Bezirksliga und später in der Württembergliga tätig war. 2007 wechselte er zum SV Ludwigsburg-Oßweil. Seit vier Jahren trainiert er das Perspektivteam des TV Bittenfeld, mit dem er 2011 in die Württembergliga aufstieg. Mit der A-Jugend des TVB wurde er im gleichen Jahr württembergischer Vizemeister. Als Spieler kam Rill 1996 vom Landesligisten GSV Kleinbottwar zum SKV Oberstenfeld in die Verbandsliga. Mit dem SKV wurde er zweimal württembergischer Meister sowie einmal Pokalsieger und spielte 1998/1999 sogar in der Regionalliga. Danach ging er in der Verbandsliga und Württembergliga für die SG Neckarsulm aufs Parkett und beendete seine Karriere als württembergischer Meister mit den Jungsenioren des SKV Oberstenfeld.

Zurück zur Startseite