Glätte Mehrere Verkehrsunfälle wegen Eis und Schnee

Symbolbild.
Symbolbild. © Foto: dpa
Region / swp 29.12.2017

Mit widrigen Wetterverhältnissen hatten die Verkehrsteilnehmer am Donnerstag in der Region zu kämpfen. Bei Eis und Schnee ereigneten sich zahlreiche Verkehrsunfälle:

Kurz vor 7 Uhr fuhr ein 27-Jähriger mit seinem Kleintransporter auf der A 8 bei Hohenstadt in Richtung Karlsruhe. Bei starkem Schneefall überholte der 27-Jährige ein Auto. Der Kleintransporter geriet dabei ins Schleudern und krachte in die Leitplanke. Der junge Mann blieb unverletzt. Der Transporter war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 7000 Euro.

Gegen 8.20 Uhr geriet ein 38-Jähriger mit seinem Sattelzug auf der Landstraße zwischen Machtolsheim und Laichingen bei Glatteis ins Schlingern und kollidierte mit dem entgegenkommenden Smart eines 40-Jährigen. Der 40-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Rettungsdienst versorgte den Verletzten und brachte ihn in eine Klinik. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 6000 Euro.

Gegen 8.45 Uhr fuhr eine 21-Jährige mit ihrem Citroen auf der B 28 bei Blaubeuren in Richtung Suppingen. Bei Schneeglätte geriet sie ins Schleudern und kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte der Citroen gegen einen Baumstupf. Im Fahrzeug befanden sich drei weitere Mitfahrer. Einer wurde schwer verletzt.

Gegen 18.20 Uhr wollte ein 51-Jähriger an der Tomerdinger-Kreuzung bei Dornstadt mit seinem Audi in die B 10 einbiegen. Dabei rutschte er aufgrund unangepasster Geschwindigkeit in die B 10. Infolge dessen krachte der Audi in einen Skoda. Die Polizei schätzt den Schachschaden auf etwa 15.000 Euro. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

Kurz vor 19.45 Uhr fuhr eine 32-Jährige mit ihrem Seat auf der Kreisstraße in Ulm von Jungingen in Richtung Böfinger Kreisverkehr. Sie kam in einer leichten Rechtskurve ins Schleudern und krachte in einen entgegenkommenden VW Polo einer 25-Jährigen. Der Polo wurde auf eine Leitplanke geschoben. Die 32-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die 25-Jährige blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf etwa 15.000 Euro.

Kurz nach 20 Uhr war eine 22-Jährige mit ihrem Seat auf dem Hartgartenweg von Langenau in Richtung Rammingen-Bahnhof unterwegs. Sie verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug und geriet ins Schleudern. Anschließend kam der Seat von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Die 22-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Seat war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Gegen 20.30 Uhr fuhr ein 20-Jähriger mit einem Ford auf der B 10 in Richtung Geislingen. Bei Glatteis kam er ins Schleudern und prallte in eine Leitplanke. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 8000 Euro.

Zurück zur Startseite