Polizei Mehrere Einbrüche an Weihnachtsfeiertagen

swp 28.12.2017
Einbrecher haben über die Weihnachtsfeiertage ihr Unwesen in Ulm getrieben. Jedoch machte nur einer Beute.

In der Bahnhofstraße hatten Unbekannte den Tresor einer Firma im Blick. Wie die Täter ins Haus gelangten, kann die Polizei noch nicht sagen. Klar ist, dass der Tresor zu stabil war. Den wollten die Diebe mitnehmen. Doch sie scheiterten.

Ebenso unklar ist ebenfalls noch, wie Einbrecher in ein anderes Haus in der Bahnhofstraße gelangten. Sie brachen darin die Tür zu einer Firma auf. Die Täter durchsuchten zwar die Räume, fanden aber nichts Wertvolles. Denn auch hier hatten die Verantwortlichen vorgesorgt.

Am Eselsberg wollte jemand die Tür zu einer Schule eintreten. Doch die war zu stabil. Ein Fenster gab nach. Der Einbrecher fand im Haus aber keine Wertsachen.

Anders dagegen in einem Lokal im Braunlandweg. An diesem Haus hatte ein Dieb ein ganzes Fenster ausgebaut. Er stieg ein und fand zwei Geldbeutel. Die packte er mit Keksen und einem Elektrospiel in eine Tasche. Auch die hatte er im Lokal gefunden. Vor dem Haus schlug der Dieb noch die Scheibe eines Autos ein. Aus dem Wagen stahl er eine Brieftasche. Die Polizei geht in diesem Fall davon aus, dass der Täter am frühen Mittwoch unterwegs war.

Themen in diesem Artikel