Medaillen für Hafner

RM 12.02.2013

Mit übersprungenen 3,00 Metern gewann die favorisierte Kuchenerin Sonja Hafner im Stabhochsprung bei den Württembergischen U 16- Hallenmeisterschaften in Ulm die Goldmedaille. Trotz Anlaufproblemen übersprang Hafner im letzten Versuch als einzige die drei Meter.

Im Kugelstoßen erzielte Hafner eine persönliche Bestleistung mit 10,22 m und holte sich überraschend die Silbermedaille. Zwei vierte Plätze gab es für die talentierte Mehrkämpferin der LG Filstal im Weitsprung (4,91 m) und im Hochsprung mit 1,54 m. Im 60m- Hürdenfinale lief sie auf Rang sieben in 10,22 Sek. Stephanie Ullmann von der LG Voralb platzierte sich mit Bestleistung von 9,80 m auf Rang vier. Eine weitere Medaille für die LG Filstal gab es für Caroline Krebs im Jg. 98 im Kugelstoßen. Mit Bestweite von 11,49 m sicherte sie sich die Silbermedaille und wurde Sechste im 60m-Finale in 8,29 Sek.

Im Jg. 99 stieß Moritz Stoiber die Vier-Kilo-Kugel als Fünfter auf die Bestweite von 10,46 m. Rang sechs ging an den Filstäler Ben Grundstein mit 9,76 m. Für Marc Lenz von der LGF gab es im Stabhochsprung mit neuer Besthöhe von 2,80 m Silber. Den vierten Rang erreichte Marc Käppeler (LGF) im Jg. 98 im Kugelstoßen mit guten 12,58 m. Ebenfalls Vierter wurde Lukas Hahn vom TSV Bad Boll im Stabhochsprung mit 2,60 m. Im Hochsprung übersprang er als Fünfter 1,66 m.

Die LG Filstal gehörte mit vier Medaillen zu den erfolgreichsten Vereinen dieser Meisterschaft. Stützpunkttrainer Roland Mäußnest war mit den Leistungen sehr zufrieden.

Ergebnisse: Jg. 98, Hochsprung: 6. Lena Däumling 1,56 m, 8. Caroline Krebs 1,50 m, 10. Maike Rosenberger (alle LGF) 1,45 m. 60 m: Lea Kathrina Schirling (TSV Bad Boll) 7,72 Sek. Jg. 99, Stabhoch: 10. Moritz Stoiber 2,20 m; Hochsprung: 8. Ben Grundstein 1,40 m; 60 m Hürden: 9. Ben Grundstein 10,10 Sek., 14. Moritz Stoiber 10,69 Sek.. Jg. 98, Kugel: 11. Maximilian Höpfl (alle LGF) 10,62 m; 60 m: Soner Gökkaya (TS Göppingen) 8,15 Sek.