Mädchenteam steht im Landesfinale SV-Nachwuchs punktet im Bezirks-Vorkampf

BC 13.02.2013
Die Mädchen des Göppinger Schwimmvereins haben sich beim Bezirks-Vorkampf im heimischen Hogy-Bad fürs Landesfinale qualifiziert.

Beiem ostwürttembergischen Bezirks-Vorkampf der Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (Jg. 2000 bis 2003) im Göppinger Hogy-Bad galt es, alle 50- und 100-Meter-Strecken sowie 100 und 200 Lagen jeweils zwei Mal zu schwimmen. Hinzu kommen die 4 x 50 Freistil- und Lagenstaffeln. Tinka Smolarek (Jg. 2000) holte 1891 Punkte mit Starts über 100 m Freistil (1:11,50 Min.), 50 m Schmetterling (36,85 Sek.), 200 m Lagen (2:52,58), 100 m Lagen (1:19,15) und 100 m Schmetterling (1:21,30). Francisca Lynd (Jg. 2000) erschwamm über 50 m Freistil (31,22) die höchste Einzelwertung (448 Punkte). Sie erkämpfte sich über 100 m Rücken (1:21,39), 50 m Schmetterling (1:30,06), 100 m Freistil (1:10,86) und 50 m Schmetterling (37,77) noch 1345 Punkte. Marlene Endrolath (Jg. 2001) steuerte über 100 m Lagen (1:30,45), 100 m Brust (1:38,76), 50 m Brust (44,42) und 200 m Lagen (3:13,98) 1167 Punkte bei. Eva Käppeler (Jg. 2000) meisterte die 50 m Rücken (38,67) und die 100 m Rücken (1:25,63) und erhielt 689 Punkte. Lara Christ (Jg. 2000) steuerte über 50 m Freistil (35,25) und 50 m Rücken (40,13) 641 Punkte bei. Hannah Becker (Jg. 2001) schwamm 50 m Brust (44,80) und 100 m Brust (1:38,95/593 P.). Die 4x50 m Lagenstaffel wurden in der Besetzung Käppeler/Becker/ Christ/Louisa Ziller in 2:43,45 bewältigt, was 485 Punkte ergab. Die 4x50 m Freistilstaffel schwammen Käppeler/Christ/Ziller/Endrolath in 2:24,76. Auf das Mannschaftskonto kamen weitere 499 Punkte.

Für die zweite Mannschaft war Franziska Carmona (Jg. 2000) erfolgreichste Punktesammlerin mit 745 über 50 m Brust (51,29), 50 Freistil (42,05), 100 m Freistil (1:35,73) und 50 m Schmetterling (44,53). Jessica Lynd schwamm 100 m Freistil (1:37,81), 50 m Schmetterling (54,89), 200 m Lagen (4:06,87), 100 m Rücken (1:51,70) und 100 m Schmetterling (2:01,32). Ihre Leistungen brachten 643 Punkte. Anna Mönchberger holte bei vier Starts über 100 m Brust in 1:49,95 Min. die höchste Einzelwertung von 207 Punkten. Josephine Seerig (Jg. 03) steuerte 543 Punkte bei vier Starts bei. Janka Wanzke (Jg. 2002) erkämpfte über drei Strecken 424 Punkte bei. Da die Staffeln unbesetzt blieben, gab es 3037 Punkte.

Für die Jungen holte Simon Herold (Jg. 2000) über 100 m Rücken (1:18,40), 100 m Lagen (1:19,39), 100 m Schmetterling (1:18,73), 50 m Schmetterling (35,24) und 200 m Lagen (2:43,86) mit 1443 die meisten Punkte für die Mannschaft. Paul Zelle (Jg. 2000) erschwamm über 50 m Schmetterling (53,28), 200 m Lagen (3:53,86), 50 m Brust (52,63), 100 m Lagen (1:49,08) und 100 m Schmetterling (2:09,54) 494 Punkte. Sein Bruder Carl Zelle (Jg. 02) holte über 50 m Rücken (50,95) und 100 m Rücken (1:49,07) 221 Punkte. Paul Vater (Jg. 2002) steuerte 305 Punkte über 50m Brust (0:53,48), 100m Brust (2:07,91 min) und 50m Rücken (0:57,44) bei. Alexander Carmona (´00) erkämpfte über 100m Brust(1:57,57 min) und 50m Freistil (0:43,80 min) 239 Punkte. Sein Zwillingsbruder Christian Carmona (Jg ´00) holte über 50m Freistil (0:42,42 min) und 100m Freistil (1:33,72 min) 252 Punkte. Leider konnte auch die Jungenstaffeln nicht besetzt werden. Die Gesamtpunktzahl lag bei 2954 Punkten. Obwohl ein Teil des Teams tags zuvor mit der Frauenmannschaft in der Bezirksliga der Deutsche Mannschaftsmeisterschaft angetreten war, reichte die Kraft noch, um sich unter den zehn Teams als Dritter zu platzieren. Die zweite Mädchenmannschaft und die Jungenmannschaft konnten sich nicht fürs Landesfinale qualifizieren.